Alcatraz

7 05 2012

Nun ist’s tatsächlich so weit, ich schreib den letzten Eintrag von zuhause….

Heute ging‘s für uns schon früh los. Um 8:30 Uhr sollten wir bereits bei unserer Fähre im Hafen von San Francisco sein. Mit dieser ging‘s dann auf Alcatraz („The Rock“). Ich denke das Gefängnis das es dort gab ist jedem bekannt. Die Besichtigung war wirklich beeindruckend. Die Zellen hatten eine Größe von 1,5 x 2,7 x 2,7 Meter! Nach einem kleinen Spaziergang rund um die Insel sind wir dann zum Shopping am Pier 39 aufgebrochen. Das Wetter war heute natürlich wieder wunderbar und so entschlossen wir (Stefan & Ich) uns, das Ganze mit einer Speedboot-Fahr, die wirklich spaßig war,  ab zu schließen J Ja und dann sind wir auch schon los in Richtung Flughafen.

THE END 🙂

Alcatraz

Alcatraz

Blick von Alcatraz Richtung Dowtown

Blick Richtung „Golden Gate Bridge“ von Alcatraz

Am Pier 39

Unser Speed-Boot „Rocket Boat“

Flug zurück

Gut angekommen vnach einem geilen Trip! 😀

Werbeanzeigen




more San Francisco

6 05 2012

Mit dem Auto haben wir heute im Sonnenschein San Francisco erkundet. Der „49 Mile Scenic Drive“ ist, wie der Name schon sagt, 49 Milen lang und führt an sämtlichen sehenswerten Punkten von San Francisco vorbei. Wir waren ca. 5 Stunden unterwegs und haben unseren Ausflug am Pier 1 mit einem Kaffee ausklingen lassen.
Abends gings dann noch mal Richtung „Fischermans Warfh“ runter, natürlich standesgemäß im „Cable Car“. Nach einem guten Essen und einem Bummel durch die Straßen sind wir gerade wieder hier im Hotel angekommen.

Ja Leute, ich hoffe ihr habt mit unserem Blog eine gute Unterhaltung gefunden. Unsere letzte Nacht hier in den USA ist angebrochen, die Koffer schon gepackt. Morgen gehts noch mal ein bisschen Shopping am Pier 39 und einen Ausflug nach Alcatraz.

Wir haben unsere Zeit hier sehr genossen und wie immer ist sie viel zu schnell vergangen.
Evtl. findet sich am Flughafen noch etwas Zeit zum bloggen, ansonsten gibt’s den letzten Eintrag von zuhause aus.
Man sieht sich dann demnächst! 😉

Also vielen Dank für eure ungeteilte Aufmerksamteit und evtl. bis bald, wenn es wieder heißt: Stay tuned! 😀

Ricardo & Regina
Stefan & Dani

P.S.:
Hier noch ein paar kurze Fakten unserer Reise.

Folgende Staaten haben wir durchquert:

Kanada:
– Ontario

USA:
– New York
– New Jersey
– Pennsylvania
– Maryland
– Virginia
– Washington DC
– Colorado
– Utha
– Arizona
– Nevada
– Kalifornien

Folgende Städte haben wir gesehen:

– Toronto
– Niagara Falls
– New York
– Philadelphia
– Washington D.C.
– Denver
– Las Vegas
– Los Angeles / Hollywood
– San Francisco

Unsere besuchten National Parks:

– The Arches
– Monument Valley
– Antelope Canyon
– Grand Canyon
– Yosemite

Mit dem Mietauto haben wir an der Ostküste eine Entfernungen von ca. 660km zurückgelegt.
Mit dem Wohnmobil haben wir eine Strecke von ca. 2000 km zurück gelegt.
Mit dem Mietauto haben wir an der Westküste eine Entfernung von ca. 1500km zurückgelegt.

China Town Gate

Coit Tower

Blick in Richtung Lombard Street

Serpentinen der Lombard Street

Cable Car

Lombard Street von oben

Blick Richtung Downtown von den Twin Peaks

Lecker Sea-Food 🙂

Lecker Eis 🙂





San Francisco

5 05 2012

Heute vormittags haben wir die letzten ca. 185km nach San Francisco zurückgelegt und sind gegen mittag an unserem letzten Ziel angekommen. Wettermässig hatten wir wieder Glück. San Francisco ist dafür bekannt, das es oft im Nebel verrschwindet. Wir hatten Sonnenschein und blauen Himmel! Ein wenig windig wars. Für den Rest unseres Aufenthalts hier sagt der Wetterbericht noch Sonne.
Nach unserer Ankuft sind wir erst mal über die „Golden Gate Bridge“ gefahren. Ein wirklich sehr beeindruckendes Bauwerk, dass heuer sein 75 Jähriges feiert. Nach einem kurzen Spaziergang am Strand sind wir zum Pier 39, wo einiges an Shops, Restaurants usw. geboten ist und man schön durchschlendern kann. Hier am Pier hat sich auch eine Seelöwenkolonie angesiedelt, welche auf eigens dafür gebauten Floßen meist faul in der Sonne liegen 😉
Abends sind wir dann noch mal kurz durch die Strassen um den „Union Square“ rum. San Francisco ist sehr „hügelig“ gelegen, weshalb diese hier mitten in der Stadt oft steil abfallen bzw. ansteigen. Hier ist es auch, wo die berühmten „Cable Cars“ von San Francisco verkehren.

Noch mal zur Info an euch da draußen: am Sonntag geht unser Flug zurück und am Montag den 7.Mai werden wir um ca. 17:15 Uhr mit dem Flug LH459 der Lufthansa in München ankommen. Ich denke, dass man dann so ab 19:15 Uhr mit unserer Ankuft in Garching/Kastl rechnen kann 🙂

Hier der Link zum Flug-Status (sogar mit Echtzeitanzeige des Flugzeugs auf der Landkarte :-)): LH459 Flug-Status

In diesem Sinne: Stay tuned! 😉

Auf der Golden Gate Bridge

Blick Richtung Downtown

evtl. gut für’s Whiteboard 😉

Am Strand

Am Pier 39

Seelöwenkolonie am Pier 39

Alcatraz, auch als „The Rock“ bekannt

Cable Car am Turn Around





Yosemite & West Coast

4 05 2012

Guten Tag liebe Daheimgebliebene! Nach einem gemütlichen Frühstück setzten wir unsere Tour im Yosemite Nationalpark fort. Die Landschaft des Parks ist wirklich hammermässig. Die Berge, die Wälder, die Flüsse, die Wasserfälle… und das alles so angeordnet, dass man denkt ein Poster an zu sehen. Die Gegend hier wurde auch wie bei uns von Gletschern geformt. Ich denke die Fotos sprechen für sich 😉

Danach gings mit dem Auto ca. 300km Richtung Westen. Unser erstes Ziel war der Strand in Carmel an dem wir uns bis zum Sonnenuntergang aufhielten. Der Weg dort hin führte durch riesige Pistazien-Plantagen. Auch am Straßenrand gabs allerlei frische Früchte, Pistazien usw. zu kaufen.

Unsere Unterkunft haben wir heute ein paar Kilometer weiter im Best Western Rose Garden Inn in Watsonville bezogen.

Morgen geht’s dann weiter zu unserem (leider) letzten Ziel ->; San Francisco

And the winner is: Bernd, richtige Antwort! Die Tafel geht an dich! Welche Sorte? 😉

Yosemite Valley

Bridalveil Fall

;

El Capitan

;

Ein Steller’s Jay

Upper Yosemite Falls

Lower Yosemite Falls

Carmel Beach – US West Coast

Unser Zimmer

Unsere Hotelanlage

Wir im Whirlpool 🙂





Yosemite National Park

3 05 2012

Die Tage verfliegen hier und unsere USA-Tour nähert sich langsam dem Ende.
Heute vormittags sind wir gleich von Hollywod/LA los, mal grob in Richtung San Francisco. Hängengeblieben sind wir dann im ca. 440km entfernten „Yosemite National Park“. Hier hatte es wieder herrliches Sonnenwetter. Landschaftlich war es die letzten Tage sehr unterschiedlich: in Las Vegas bergige Wüste, in Hollywood Palmen und grüne Hügel und auf dem Weg hier her wurde es noch einiges grüner. Es ist hier sehr bergig mit vielen Wäldern und es gibt viele saftige grüne Wiesen. Bei der Fahrt haben wir auch einige Anbaugebiete gesehen (Wein usw.).
Unser erstes Ziel im Nationalpark haben wir heute schon angesteuert: „Mariposa Grove“ Wälder gibt es hier im Park ohne Ende und riesige Bäume! Im „Mariposa Grove“ haben wir einige von diesen Mammutbäumen (Sequoioideae)  besichtigt. Wieder mal sehr beeindruckend, was die Natur so zu stande bringt. Denn diese Baume sind echt riesig 😉 Der dickste Baum hat einen Stammumfang von knapp 30 m und die größe liegt ausgewachsen bei ca. 100m! Das Gewicht der größten Bäume beträgt über 1200 Tonnen! (Zum Vergleich: ein Airbus A380, das größte zivile Passagierflugzeug hat etwa 420 t Startgewicht). Der älteste Baum hier, der „Giant Grizzly“, ist 2700 übrt Jahre alt! Wenn man vor so einem Baum steht, kommt man sich vor wie bei den Ewoks oder bei Herr der Ringe 😉
Unsere Unterkunft haben wir dann im wenige Kilommeter enfternten „Oakhurst“ bezogen (Best western – Yosemite Gateway Inn).
Morgen geht’s dann weiter mit der Besichtigung des Nationalparks.

Heute hab ich zum blogen länger Zeit, deshalb noch zwei kleine Anekdoten:
Letztens in Las Vegas im Shuttle-Bus am Strip fragt uns so ein 2 Tonnen schwerer Ami (der Dani fast plattgedrückt hätte), wo wir her sind. „Germany“ natürlich! Nach einem kurzen blabla meinte er, „ob wir zwei Sprachen sprechen“?! (was ja offensichtlich war, da wir uns in Englisch unterhielten). Er wusste wohl nicht, dass in Deutschland auch deutsch gesprochen wird (nicht nur Englisch) 😉 Dann heute vor unserm Zimmer: Irgend so ein alter Ami fragt uns, ob wir aus Norwegen sind (aufgrund Dani’s blonder Haare).
Wir so „No, we are from Germany!“, dann meint der doch allen ernstes, ob das nicht das Selbe ist O_o ….

@Flo: von wegen Witheboard, du Hund, do wead i glei moi an Photoshop ausbacka moan i 😉

Hollywood: Eine Tafel Ritter-Sport für den ersten der mir sagen kann um welches Haus es sich hier handelt!

Auf dem Weg zum Yosemite National Park

Könnte glatt hein Windows-Hintergrundbild sein 😉

Ein entwurzelter Mammutbaum

Das war einer der kleineren Mammutbäume

Grizzly Giant – ca 65m hoch und 30m Stammumfang, 2700 Jahre alt

California Tunnel Tree

Die Bäume sind rieeeeeeeeesig! 😀

Jump!

Weggefährte

Unser Zimmer





Hollywood / Los Angeles

2 05 2012

Liebe Grüße aus dem US-Bundesstaat Kalifornien!
Heute sind wir erst mal den „Walk of Fame“ entlang geschländert und haben uns ein paar Sternchen angesehen. Dann ging mit einem kleinen Bus auf Sightseeing-Tour: durch die Hollywood-Hills zum Hollywood-Schriftzug, vorbei an Drehorten von bekannten Filmen bis hin zu den Villen der Stars (Playboy Mension, Justin Bieber (bäh), Johnny Depp usw.). Abends sind wir dann noch ein wenig durch die Straßen gebummelt und haben anschließend im „Saddle Ranch“ noch mal köstlichst gespeist 😉

@ Claudia und Timon: Käse Quesadillas

Walk of Fame

Vor dem Grauman’s Chinese Theatre

Grauman’s Chinese Theatre

Blick von den Hollywood-Hills aus L.A.-City

Eingang zur Playboy Mension

Villa von Johnny Depp

Im Hooters 😉

Blick auf L.A.-City

Im "Saddle Ranch"

Regini





go West

1 05 2012

Halli Hallo,
unser Tag heute begann mit den letzten Stunden in Las Vegas. Nach einem kurzen Frühstück machten wir uns auf um unser Wohnmobil abzugeben. Von dort aus wurden wir dann auch freundlicherweise zu unserem neuen Mietwagen gefahren. Dann sind wir auch schon los in Richtung Westen. Gut angekommen sind wir dann so gegen 17:15 Uhr hier in Hollywood / Los Angeles. Die Stadt präsentierte sich leicht vernebelt, doch den HOLLYWOOD-Schriftzug in den Hollywood-Hills konnten wir gut erkennen. Untergekommen sind wir im „Best Western Hollywood Plaza Inn“ welches sich mehr oder weniger in den Hollywood-Hills befindet und nur wenige Meter vom Walk of Fame, Hard Rock Cafe usw. entfernt ist. Auf unserer kurzen Tour durch die Straßen haben wir dann auch schon die ersten Sternchen begutachtet. Weiter gings dann zur Feier des Tages (und weils so schön war 😉 ) mit einem „Steel Panther“ Konzert im „House of Blues“ am Sunset Strip 😀 Man, wieder mal ein absolutes Hammer-Konzert!
Leute, wer die noch nicht gesehen hat -> Pflicht! Vorher waren wir aber noch kurz in nem geilen Schuppen essen: Saddled Ranch.
Generell kann ich noch anmerken, dass egal ob an der Ostküste oder hier die Großzahl aller Amerikaner wirklich freundlich und sehr hilfsbereit ist.
In diesem Sinne – Stay tuned! 😉

Goodbye Las Vegas!

Unser Hotelzimmer

Walk of Fame

Hollywood Blvd

Saddle Ranch

im Saddle Ranch

Als Nachspeise "The Cutton Candy Tower" 😀

Nur Blödsinn im Kopf? 😉

Steel Panther

MIttendrin statt nur dabei 😉